Baum aus Steckling - wie weiter nach den ersten Wurzeln?

3 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Gast (nicht überprüft)
Baum aus Steckling - wie weiter nach den ersten Wurzeln?

Hallo zusammen,

ich bin ein recht unbeschriebenes Blatt was das Gärtnern angeht, versuche mich aber trotzdem momentan daran einen Baum aus einem Steckling zu ziehen.

Nach meinem ersten Erfolg, dass sich einige Wurzeln und Triebe gebildet haben, bin ich mir nun unsicher wie es weitergeht.

Als Hintergrundinformation:

Ich versuche einen Maulbeerbaum aus einem Ende Juli geschnittenen, diesjährigen Trieb zu ziehen (bleistiftlang, 4 Augen). 3 Stück hatte ich in Anzuchterde gesetzt und mit einer abgeschnittenen Flasche bedeckt, täglich mit Wasser besprüht und nicht der direkten Sonne ausgesetzt.
Von den vorher 4 Blatttrieben hatte ich 3 entfernt und nur das 2. von oben halb stehen gelassen um die Wasserverdunstung über das Blatt zu reduzieren (Quelle: Youtube ;-).

Aus einem der Stecklinge ist nun etwas geworden. Er hat Wurzeln ausgebildet und aus dem obersten Auge sind neue Blätter entsprungen die nun einen neuen Trieb gebildet haben der schon ca. 4-5 cm lang ist. Diesen habe ich aus der Anzuchterde in einen etwas größeren Topf mit Palmenerde gesetzt und wieder unter eine abgeschnittene Flasche auf ein Fensterbrett (Westen) platziert und befeuchte es noch täglich mit Sprühnebel.

Da an dieser Stelle das oben genannte Youtube-Video zu Ende war, bin ich mir nun unsicher wie es konkret weitergeht. Meine Fragen sind:

- Ab wann kann ich die Pflanze an die Luft setzen.
- Muss diese zuvor abgehärtet werden
- Wie kann ich die Pflanze am besten überwintern (innen, aussen, warm, kalt)
- von den ursprünglichen Blättern ist noch ein halbes an dem Steckling (s.o.) an dem neuen Trieb sind schon ca. 6 kleine Blättchen zu erkennen. Kann das "alte" Blatt nun schon vollkommen entfernt werden?

Für Antworten oder Links auf solide Quellen hin wäre ich sehr dankbar.

Viele Grüße

Sven

Klara
Hallo Sven, Glückwunsch zum

Hallo Sven, Glückwunsch zum gelungenen Steckling. Du kannst die Pflanze ruhig nach draußen stellen. Wähle einen geschützten Ort und vergiss das Gießen nicht. Als Boden reicht für später ein durchlässiger Boden. Staunässe solltest du vermeiden, das mögen die Maulbeeren nicht so gerne. Die Pflanze wird die Blätter schon von allein abwerfen. Sollte es im Winter sehr kalt (starker Frost) werden muss das zarte Pflänzchen umgestellt werden. VG Klara

Gast (nicht überprüft)
Hallo Klara,

Hallo Klara,

danke für die Tipps, diese haben mir sehr geholfen. Einen "geschützten Ort" verstehe ich als geschützt vor direkter Sonne und Witterung.

VG

Sven

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage dient zum Testen, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und um automatisierte Spam-Einsendungen zu verhindern. Wir bitten um Ihr Verständnis!
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.