Amberbaum vertrocknet - krank?

2 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Gast (nicht überprüft)
Amberbaum vertrocknet - krank?

Hallo!
Mein Amberbaum ist ca. 20 Jahre alt und hat in diesem Winter möglicherweise einen Frostschaden abbekommen. Im Frühjahr hat ca. die Hälfte der Äste nicht mehr ausgetrieben und ist jetzt kahl. Mein Plan war eigentlich, auch die trockenen Äste zu kappen und die grünen Äste stark einzukürzen und damit dem Baum Gelegenheit zu geben, neu auszutreiben. In den letzten Tagen bemerke ich jedoch, dass auch an den noch grünen Ästen einige Spitzen eintrocknen.
Womit habe ich es hier zu tun und wie kann ich den Baum retten?
Eine hilfreiche Antwort würde mich sehr freuen!

Klara
Das sieht leider nicht so gut

Das sieht leider nicht so gut aus. Die Gründe können vielschichtig sein. Trockenheit, Frostschaden, Probleme im Wurzelbereich oder ein Pilz, der die Leitungsbahnen verstopft. Wenn du den Fingernageltest (mit dem Fingernagel die Rinde abschälen) machst und darunter nichts Grünes ist, dann ist der Ast tot und kann entfernt werden.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage dient zum Testen, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und um automatisierte Spam-Einsendungen zu verhindern. Wir bitten um Ihr Verständnis!
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.