Hainbuche als Baum und Hecke

3 posts / 0 new
Letzter Beitrag
Gast (nicht überprüft)
Hainbuche als Baum und Hecke

Ich wohne in München und habe festgetellt, dass eine Baumart in den letzten Jahren gut durch den trockenen Sommer gekommen ist. Mit Hilfe eines Bestimmungsbuches bin ich auf die Hainbuche gekommen. M.E. verlieren Hainbuchenhecken jedoch erst kurz vor dem Blattaustrieb im Frühjahr das alte Laub. Die Straßenbäume, die ich als Hainbuch bestimmt habe, verlieren ihr Laub aber ganz normal im Herbst. Habe ich hier doch etwas falsch bestimmt oder verhält sich die Haibuche als Heckenpflanze als Alleebaum?

Klara
Hallo Buchen (bot. Fagus)

Hallo Buchen (bot. Fagus) behalten das Laub als Heckenpflanze oft über den Winter. Sie gehören zu der Familie der Buchengewächse. Hainbuchen (bot. Carpinus) verlieren ihr Laub meistens im Herbst. Sie gehören zu der Familie Birkengewächse.

Lutz (nicht überprüft)
Vielen herzlichen Dank für

Vielen herzlichen Dank für die Antwort! Ich war der irrigen Meinung, dass es sich bei den Hecken immer um Hainbuchen handelt. Und dann stellte sich mir die Frage, warum verlieren Hainbuchen als Baum Blätter, als Hecke nicht. Was ich also im Winter als Hecke mit vertrocknetem Laub gesehen habe, waren also keine Hainbuchen, sondern Buchen. Vielen Dank für die Antwort. Herzliche Grüße aus München.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
CAPTCHA
Diese Frage dient zum Testen, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und um automatisierte Spam-Einsendungen zu verhindern. Wir bitten um Ihr Verständnis!
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.