Zweigriffliger Weißdorn

Basisdaten

Hahnendorn (Crataegus crus-galli) Blatt
Hahnendorn (Crataegus crus-galli) Blatt
  • Hahnendorn (Crataegus crus-galli) Blatt
  • Hahnendorn (Crataegus crus-galli) Blattunterseite
  • Hahnendorn (Crataegus crus-galli) Blütenknospen
  • Hahnendorn (Crataegus crus-galli) Frucht
  • Hahnendorn (Crataegus crus-galli) Dornen
  • Hahnendorn (Crataegus crus-galli) rote Endknospe
  • Hahnendorn (Crataegus crus-galli) Knospen Dorn
  • Hahnendorn (Crataegus crus-galli) Baum im Winter
  • Hahnendorn (Crataegus crus-galli) Baum im Sommer
Beschreibung: 

Der zweigrifflige Weißdorn stammt ursprünglich aus dem östlichen Nordamerika. Charakteristisch sind die sehr langen und sehr spitzen Dornen an der Zweigen. Der Weißdorn ist ein beliebter Gartenbaum.

Steckbrief

Name botanisch: 
Crataegus crus-galli
Alternativ Name: 
Hahnensporn
Familie: 

Rosengewächse (Rosaceae)

Baumart: 
Laubbaum
Verwendung: 
Gartenbaum Straßenbaum Parkbaum Heckenpflanze
Verbreitung: 
Der Baum ist in Mitteleuropa weit verbreitet.
Höhe: 
Baum / Strauch langsam wachsend bis 8 m
Blatt: 

Das Blatt des zweigriffligen Weißdorn ist glänzend, dunkelgrün, gesägt und hart.

Blattform: 
eiförmig
Blattrand: 
gesägt
Blattstellung: 
wechselständig
Herbstfärbung: 
sehr ausgeprägt orangerot
Blütezeit: 
Mai - Juni
Blütenfarbe: 
weiß
Blütenbeschreibung: 

Die Blüten stehen aufrecht in Büscheln zusammen. Die Einzelblüte hat fünf weiße Kronblättern.

Häusigkeit: 
einhäusig / zwittrig
Frucht: 

Die Frucht ist apfelartig, dunkelrot und ca. 1 cm groß.

Zweige: 

Die Zweige sind rotbraun mit langen, bis 6 cm langen und glänzenden Dornen.

Rinde: 
graugrün, schuppig
Wurzel: 
Tiefwurzler, Ausläufer über den Traufbereich bildend
Standort: 
Sonne bis Halbschatten
Boden: 
anspruchslos
ph-Wert: 
sauer bis alkalisch
Baumpflege: 

Vogelnährgehölz, Einzel- Gruppengehölz, Park, Straßenbegleitgrün

baumbestimmungs app

Typische Baumpilze für Zweigriffliger Weißdorn