Persische Eiche

Basisdaten

Beschreibung: 

Die persische Eiche kommt aus des dem vorderem Asien (Türkei / Iran).

Steckbrief

Name botanisch: 
Quercus macranthera
Familie: 

Buchengewächse (Fagaceae)

Baumart: 
Laubbaum
Verwendung: 
Gartenbaum Straßenbaum Parkbaum
Verbreitung: 
Der Baum ist in Mitteleuropa selten anzutreffen.
Höhe: 
bis 30 m
Blatt: 

Das Blatt ist verkehrt eiförmig, sommergrün und bis zu 20 cm lang. Die Blätter sind wechselständig angeordnet und der Blattrand ist leicht gebuchtet.

Blattform: 
eiförmig, herzförmig
Blattrand: 
gekerbt, gebuchtet
Blattstellung: 
wechselständig
Herbstfärbung: 
rot-braun
Blütezeit: 
Mai - Juni
Blütenfarbe: 
gelblich
Häusigkeit: 
einhäusig / getrenntgeschlechtig
Frucht: 

Die Eicheln der Eiche sind braun und bis zu 2,5 cm lang. Der Fruchtbecher umschließt die Eichel fast bis zur Hälfte.

Rinde: 
Die Rinde ist braun und im Alter abblätternd.
Wurzel: 
Flach- bis Herzwurzler
Standort: 
Sonne - Halbschatten
Boden: 
durchlässige, nährstoffreiche Böden
ph-Wert: 
schwach sauer bis schwach alkalisch
Baumpflege: 

Einzelbaum, Spezialität

Bemerkung: 

Diese Eiche verträgt keine Staunässe.

baumbestimmungs app

Typische Baumkrankheiten für Persische Eiche

Mehltau an der Eiche

Eiche Mehltau

Bei Befall mit Mehltau liegt ein weißer, abwischbarer Belag auf den Blättern der Bäume.

Mehltau an der Eiche

Eiche Mehltau

Bei Befall mit Mehltau liegt ein weißer, abwischbarer Belag auf den Blättern der Bäume.

Typische Baumpilze für Persische Eiche