Esskastanie

Basisdaten

Esskastanie (Castanea sativa) Blatt
Esskastanie (Castanea sativa) Blatt
  • Esskastanie (Castanea sativa) Blatt
  • Esskastanie (Castanea sativa) Blattunterseite
  • Esskastanie (Castanea sativa) Austrieb
  • Esskastanie (Castanea sativa) Blatt Blüte
  • Esskastanie (Castanea sativa) Baum im Sommer
  • Esskastanie (Castanea sativa) Frucht und Laub
  • Esskastanie (Castanea sativa) Marone, Esskastanie frucht im Herbst
  • Esskastanie (Castanea sativa) Endknospe
  • Esskastanie (Castanea sativa) Blattnarbe
  • Esskastanie (Castanea sativa) Stamm / Rinde / Borke
  • Esskastanie (Castanea sativa) Baum
Beschreibung: 

Die Esskastanie ist in Europa und Asien weit verbreitet, mittlerweile aber auch in anderen gemäßigten Zonen. Die Kastanien werden seit der Antike von Menschen verzehrt. Die Marone, wie die Esskastanie auch heißt, wurde von den Römern nach Mittel- und Nordeuropa gebracht. Der Baum kann sehr alt werden.

Steckbrief

Name botanisch: 
Castanea sativa
Alternativ Name: 
Marone
Familie: 

Buchengewächse (Fagaceae)

Baumart: 
Laubbaum
Höhe: 
bis 30 m
Blatt: 

Das Blatt der Esskastanie ist lederartig fest, länglich und dunkelgelb und bis 20 cm lang. Der Blattrand ist gesägt.

Blattform: 
länglich
Blattrand: 
gesägt
Blattstellung: 
wechselständig
Herbstfärbung: 
dunkelgelb
Blütezeit: 
Mai-Juni
Blütenfarbe: 
weiß
Blütenbeschreibung: 

grünlich weiße Kätzchen, auffällig

Häusigkeit: 
einhäusig / getrenntgeschlechtig
Frucht: 

Die Nüsse in der stacheliger Fruchtschale sind essbar. Meistens sind zwei Kastanien in einer Fruchthülle.

Zweige: 

Die jungen Zweige sind filzig. Die Knospen sind rötlich und rundlich.

Rinde: 
grau - graugrün, erst glatt, später längsrissig
Wurzel: 
Tiefwurzler, starke Pfahlwurzel bildend, Wurzel über Traufe hinausragend
Standort: 
Sonne bis Halbschatten
Boden: 
sandig bis sandig - lehmig
ph-Wert: 
neutral bis sauer
Baumpflege: 

Gruppen- Einzelgehölz in Parkanlagen

baumbestimmungs app

Typische Baumkrankheiten für Esskastanie

Esskastanie mit Blattbräune

Esskastanie Blattbräune

Die Blattbräune bei der Esskastanie fängt mit kleinen brauen Flecken an, die zu großen Flecken zusammenwachsen. Die Blattveränderung hat keine Folgen für den Baum.

Kastanienkrebs

Befallen werden Stamm und Äste. Die Rinde reißt auf und verfärbt sich. Die Blätter welken fallen aber nicht ab. Sehr gefährlich da auch Eichen befallen werden. Unbehandelt führt der Krebs zum Absterben des Baumes. Unbedingt den Fachmann fragen

... mehr

Typische Baumpilze für Esskastanie