Grau-Erle

Basisdaten

Grau-Erle (Alnus incana) Blatt
Grau-Erle (Alnus incana) Blatt
  • Grau-Erle (Alnus incana) Blatt
  • Grau-Erle (Alnus incana) Blattunterseite
  • Grau-Erle (Alnus incana) Blätter
  • Grau-Erle (Alnus incana) Blüten der  (Alnus incana)
  • Grau-Erle (Alnus incana) Frucht Zapfen
  • Grau-Erle (Alnus incana) Frucht
  • Grau-Erle (Alnus incana) Knospen
  • Grau-Erle (Alnus incana) Stamm
Beschreibung: 

Die Grau-Erle kommt sehr häufig zwischen den Alpen und dem Ural vor. Sie wird gerne als Pioniergehölz auf Deponien, Abraumhalden und zur Böschungsbefestigung gepflanzt. Die Erle kann Stickstoff aus der Luft binden und in den Boden wieder abgeben, was zur Verbesserung des Bodens führt.

Steckbrief

Name botanisch: 
Alnus incana
Alternativ Name: 
Weiß-Erle
Familie: 

Birkengewächse (Betulaceae)

Baumart: 
Laubbaum
Verwendung: 
Gartenbaum Parkbaum Pioniergehölz
Verbreitung: 
Der Baum ist in Mitteleuropa weit verbreitet.
Höhe: 
8 - 20 m
Blatt: 

Das Blatt der Grauerle ist eiförmig und läuft spitz zu ist grob doppelt gesägt und auf der Blattunterseite grau-filzig behaart. Das Blatt wird bis zu 10 cm lang.

Blattform: 
eiförmig
Blattrand: 
gesägt
Blattstellung: 
wechselständig
Herbstfärbung: 
bräunlich
Blütezeit: 
März - April
Blütenfarbe: 
gelb
Blütenbeschreibung: 

Die männlichen Blüten (Kätzchen) sind auffällig, die weiblichen Blüten sind unscheinbar.

Häusigkeit: 
einhäusig / getrenntgeschlechtig
Frucht: 

Zapfen verholzt, erst grün später dunkelbraun

Zweige: 

Die Zweige sind glatt, grau und, schwach behaart.

Rinde: 
hellgrau, glatt
Wurzel: 
Flachwurzler, dicht verzweigte Wurzeln
Standort: 
Sonne bis Halbschatten
Boden: 
sandig-lehmig bis lehmig, trocken - feucht
ph-Wert: 
schwach sauer bis alkalisch
Baumpflege: 

Gruppengehölz, Pioniergehölz

baumbestimmungs app

Typische Baumkrankheiten für Grau-Erle

Erlen Kräuselkrankheit

Intensiv gewellte Blätter verursacht durch einen Pilz. Der Pilz muss vor dem Austrieb bekämpf werden.

erlen krebs

Erlen Krebs

Merkmale Erlenkrebs Wie bei allen Baumkrebsarten platzt auch beim Erlenkrebs die Rinde des Stammes oder des Astes auf und ein Geschwür bildet sich. Sofern möglich sollten die befallenen Äste herausgeschnitten werden. Bei starkem Befall ist die

... mehr

Erlensterben

Symptome: Kleinblättrigkeit, dünne Belaubung, Nekrosen am unteren Stammfuß und Vergilbung der Blätter. Ursache nicht bekannt.

Typische Baumpilze für Grau-Erle